Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:

THEMA: Konsole_Lastaufstellung

Konsole_Lastaufstellung 18 Sep 2019 09:52 #65859

  • Feirefitz
  • Feirefitzs Avatar
  • Offline
Hallo,

Ich habe ein Problem bei der Lastaufstellung für Konsolen.
Konkret geht es um eine Produktionshalle mit Ortbetonwänden (0,25 m Stärke).
Das Dach besteht aus vorgespannten Fertigteilträgern.
Außerdem soll dort ein Hallenkran mit einer Hublast von 10 Tonnen installiert werden.
Es gibt einen Kranbahnträger, der eine Länge von 5,00 m überspannt.
An den Wänden sind 2x3 Konsolen angedacht, wo der Kranbahnträger auflagert.
Alle weiteren Angaben kann man den beiden pdfs im Anhang entnehmen.

Was ich jetzt zu ermitteln versuche, ist die Lastaufstellung für die Konsole. Konkret setzt sich diese zusammen aus dem Eigengewicht der Kranbahn sowie der ungünstigsten Laststellung des Laufkrans zusammen (das Gewicht des Kranbahnträgers kann gleich mit dem der Kranbahn angenommen werden).

Hat jemand eine Idee, wie man das berechnet?

Klar ist mir zumindest das Eigengewicht der Kranbahn: 550 kg/m = 5,5 kN/m
5,5 kN/m * 15,45 m = 84,98 kN.
Da sich diese Größe auf 2 Konsolen aufteilt, ergeben sich somit 42,49 kN Punktlast aus der Kranbahn für eine Konsole.
Allerdings weiß ich jetzt nicht, wie ich die ungünstigste Laststellung in x- & y-Richtung ermittle und wie groß die Last insgesamt auf eine Konsole ist.

Vielen Dank,
schöne Grüße
Anhang:
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Konsole_Lastaufstellung 19 Sep 2019 08:07 #65866

  • ZAG
  • ZAGs Avatar
  • Offline
Hallo,

normalerweise gibt es dazu ein Kranbahndatenblatt vom Hersteller.
Damit berechnet man dann den Kranbahnträger (was die größere Herausforderung ist) und erhält die Auflagerkräfte für die Konsole.

Wenn du nichts davon hast würde ich von der ungünstigen Annahme ausgehen:
- xx kN aus g Kranbahnträger
- 85 kN aus g Kranbahn
- 100 kN aus 10t Hublast, wenn direkt an einer Konsole gehoben wird.

Damit hast du xx kN in G und 185 kN in Q (weil selbst das g der Kranbahn variabel ist.
Aus der Norm heraus musst du dann noch eine H-Last = 20% der V Last ansetzen.

Aber wie gesagt: Nur eine grobe Herangehensweise.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
COM_KUNENA_THANKYOU: cebudom

Konsole_Lastaufstellung 19 Sep 2019 08:20 #65868

  • cebudom
  • cebudoms Avatar
  • Offline
  • Was nicht passt - wird passend gemacht !
Und die Hublast wäre noch mit einem dynamischen Beiwert für Anheben (Hubbeiwert) zu versehen.
Damit berechnet man dann den Kranbahnträger (was die größere Herausforderung ist) und erhält die Auflagerkräfte für die Konsole.
Und selbst den liefert der Kranhersteller mit ;)
Wenn man nicht ganz ungeschickt beim telefonieren ist, bekommt man von den üblichen Großen für so einen Kran ein ca. Krandatenblatt übermittelt.


PS: Nur muss man das Krandatenblatt auch lesen können, dh wissen wie die Werte ermittelt wurden.
Letzte Änderung: 19 Sep 2019 08:21 von cebudom.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.

Konsole_Lastaufstellung 25 Sep 2019 17:06 #65943

  • Jörg
  • Jörgs Avatar
  • Offline
Hallo

ein Literatur Tip: "Kranbahnen, Bemessung und konstruktive Gestaltung"
Bauwerk Verlag.
Eine CD mit Bemessungssoftware ist auch dabei.
Habe noch nie richtig reingeschaut, aber müsste alle Fragen zur Lastaufstellung
und natürlich mehr beantworten.
Der Administrator hat öffentliche Schreibrechte deaktiviert.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok